Lymphologie und Phlebologie

Behandlung und Vorbeugung von Gefäßerkrankungen und Venenerkrankungen

Immer mehr Menschen, gerade Frauen, leiden an Schwellungen, sogenannten Ödemen, die ursächlich einer Abflussstörung des Lymphsysthems sind. Häufig meinen die Betroffenen fälschlicherweise die Schwellungen seien Folge des Übergewichts und haben aufgrund dieser Vermutung  Hemmungen zum Arzt zu gehen. Allerdings führen unbehandelte Lymphödeme meist zu gravierenden Sekundärschäden, weshalb eine professionelle Behandlung dringend von Nöten ist.

Lymphödem
Bei einem Lympödem staut sich Flüssigkeit, die so genannte "Lymphe", dabei kommt es zu einer Schwellung in Beinen oder Armen. Es können aber auch schon Lymphödeme an Kopf, Hals, Rumpf oder im Bereich der Genitalien entstehen. Es gibt primäre und sekundäre Lymphödeme. Bei den primären Lymphödemen handelt es sich um eine angeborene Fehlbildung und beim sekundären Lymphödem um eine im Laufe des Lebens erworbene Schädigung des Lymphgefäßsystems.

Lipödem
Das Lipödem ist eine chronische und meist fortschreitende Erkrankung bei Frauen. Gekennzeichnet durch eine Fettverteilungsstörung aufgrund einer symmetrischen Unterhautfettgewebsvermehrung meist der unteren Extremitäten in 30% der oberen Extremitäten. Im fortgeschrittenen Stadium Kann sich zusätzlich ein lymphostatisches Ödem ausbilden (Lipo-Lymphödem).

Jaspert & Kuhlmann ist ihr Spezialist in der lymphologischen Versorgung und zertifiziert im Beratungszentrum Lymphologie. Wir bieten vorbeugende Kompressionsmaßnahmen, wie beispielsweise Kompressionsstrümpfe- und strumpfhosen. Dabei garantieren wir die Kooperation mit Ärzten, Therapeuten und Krankenkassen.